Get Adobe Flash player
Start Vonyarcvashegy

Vonyarcvashegy

Vonyarc und Vashegy - aus Weinbergen und Pusta bestehend - schlossen sich 1850 zu einer Gemeinde zusammen. Der Name Vonyarc ist slawischen Ursprunges und deutet auf die Winzertätigkeit hin. In einem Dokument aus dem Jahre 1335 wird der Ort unter dem Namen Babocsa als ein Dorf mit einer Kirche erwähnt. Er befand sich im Besitz der Familie Karmacsi. Die Besitzer wechselten öfters im Laufe der Jahrhunderte. 1573 brachen die Türken ein und das Dorf entvölkerte sich. Das Dorf bestand zum grössten Teil aus Weinbergen und Pusta. Anfang 1600 entstand das spätere Dorf und 1613 gab es bereits einen Dorfrichter. Ab 1741 gehörte es zum Besitz der Familie Festetics.
In dem damaligen Weinkeller befindet sich heute ein repräsentatives Restaurant. Die Bevölkerungszahl erhöhte sich fortlaufend. 1960 waren es 1000. Zur Zeit wohnen 1800 ständige Einwohner hier. In letzter Zeit ist der Weinanbau etwas in den Hintergrund geraten, aber die sich noch damit beschäftigenden Winzer sorgen dafür, dass der gute Ruf und der ausgezeichnete Geschmack des Weines aus Vonyarcvashegy der alte bleibt.
An Stelle des Weinanbaues ist das Fremdenverkehrs- und Gaststättengewerbe getreten. Schöne und noch schönere Familien- und Wochenendhäuser, Restaurants und Geschäfte wurden erbaut, welche sich in das von der Selbstverwaltung geplante Entwicklungsprogramm harmonisch einfügen.
Die Strassen der Grossgemeinde sind gepflastert, Strom-, Wasser- und Abwassernetze ausgebaut und Kabelernsehen angeschlossen. Die Badegäste finden hier einen vielbesuchten Strand und können surfen und Boot fahren.
Der bei Erwachsenen beliebte sandige Strand garantiert auch sicheres Baden für die Kinder. Bei Sonnenschein und auch bei Regen haben Sie viele Möglichkeiten zur Entspannung. Tennisplätze, Kegelbahnen, Billardsalon, Reitschulen, Musik- und Folkloreveranstaltungen im Freilichttheater, ein Freilichtkino, Diskotheken, Tanzgaststätten und Ausstellungen erwarten die Gäste. Ausser den in Vonyarcvashegy stattfindenen Veranstaltungen können Sie die Aufführungen und Sehenswürdigkeiten in den umliegenden Orten ansehen. Den Spaziergängern oder Fahrradtouristen empfehlen wir die Ausflugsorte auf den die Ortschaft umgebenden Hügeln, sowie die am Seeufer gelegene Erhebung, eine einstige Insel im Balaton, den Sankt Michaels Hügel. Das hier einzigartige Panorama des Balatons schlägt die Ausflügler in sien Bann. Mit diesem Hügel verbinden sich viele Legenden. Mündliche Überlieferungen erzählen von einer Burg, von Einsiedlern, Kasematten, geheimen Gängen und von den in Sturm geratenen Fischern, die aus Dank für ihre Errettung auf dem Hügel eine Kapelle zu Ehren des Erzengels Michael errichteten. Im Sommer finden hier Gottesdienste und Kammerkonzerte statt. Die dankbaren Nachfahren erbauten nach Plänen des Baumeister Károly Szerdahely aus dem aften, zusammengestürzten Totenhaus eine Gedenkstätte für die vierzig Fischer, in welcher der Keramiker János Németh auf einem Relief das Wunder der Rettung darstellte. Es soll zur Tradition werden, dass jedes Jahr im August mit einem niveauvollen, vielfältigen Programm ein Gedenktag für die vierzig Fischer und ein Ehrentag für die heutigen Fischer begangen wird.                   Im Winter ist dieser Ort ruhig und erholsam. Aber dennnoch nicht ohne Leben. Einige Lebensmittelläden und Gasthöfe sind ganzjährig geöffnet. Zu dieser Zeit kann man in Ruhe die Umgebung besichtigen: z.b. die Thermalbäder: Hévíz, Zalakaros oder Kehidakustány, welche auch im Winter geöffnet haben. Bei ganz- oder halbtägigen Ausflügen können Sie die Städte der Umgebung und ihre Sehenwürdigkeiten kennenlernen. Meistens gibt es im Winter dickes Eis auf dem Balaton wo Kinder und Eltern sorgenlos Eislaufen können.

Sehenswürdigkeiten in Vonyarcvashegy und Umgebung.

Vonyarcvashegy: Balatoner Fischer Gedenkpark, Sankt Michael Kapelle, Vonyarcer Sankt Kreutz Kapelle, Vashegyer Sankt Maria Kapelle, Berzsenyi Aussichtsturm

Gyenesdiás: Nagymezõ-Festetics Aussichtsturm ( 3 Km ) 

Balatongyörök: Szépkilátó, Schiffhafen (2 Km)

Balatonederics: Höhle, Africa Museum (5 Km)

Tapolca: Tropfsteinhöhle, Mühlensee, Thermalbad ( 22 Km )

Szigliget: Burg, Eszterházi Weinkeller, Schiffhafen ( 12 Km )

Badacsony: Weinmuseum, Kisfaludy Haus, Schiffhafen ( 18 Km )

Sümeg: Burg und Burgspiele (31 Km )

Nagyvázsony: Burg und Burgspiele (46 Km)

Veszprém: Burg ( 67 Km)

Herend: Porzellanfabrik ( 83 Km)

Keszthely: Schloss Festetics, Balatoner Museum, Georgikon Museum, Pethõ Haus, Puppenmuseum, Marzipanmuseum, Schiffhafen ( 6 Km )

Hévíz: Der weltberühmte Thermalsee ( 12 Km )

Cserszegtomaj: Burgtheater, Aussichtsturm ( 11 Km )

Kehidakustány: Thermalbad ( 24 Km )

Zalaszántó: Sztupa ( Buddistische Kirche ) ( 18 Km) 

Klein-Balaton: Naturschutzsgebiet ( bp: Kányavári Insel ) ( 30 Km )  

Balatonmagyaród: Büffelreservat (30 Km ) 

Zalakaros: Thermal und Erlebnissbad ( 36 Km)

 

 


Vonya4
Vonya5
Vonya6
Balaton1
Balaton5
Balaton6
Vonya2
Balaton4